Daniel Barth kommt aus Berngau im Landkreis Neumarkt in der Oberpfalz.


Seine Instrumente sind die F/B-Tuba, Euphonium, und Tenorhorn/Bariton.

Daniel lernte, vom Euphonium kommend, mit 16 Tuba bei Ruthard Göpfert an der Berufsfachschule in Sulzbach- Rosenberg. Seit 2014 studiert er bei Josef Steinböck an der Hochschule für Musik und Theater in München. Neben Mission Böhmisch ist er Akademist bei den Münchner Philharmonikern, spielt beim Trio „die Fexer“ und ist erster Dirigent der Blaskapelle Berngau. Auch als Solist steht er nicht nur bei Mission Böhmisch auf der Bühne, sondern konnte 2017 den internationalen P. I. Tschaikowski-Wettbewerb des Musikkonservatoriums in Moskau mit dem ersten Preis für sich entscheiden. 2018 folgte der zweite Platz beim ersten internationalen Franz Cibulka Wettbewerb in Graz.


Bei Mission Böhmisch spielt er die B-Tuba

Zur Werkzeugleiste springen